Angesagt statt Abgesagt – internationale Anlässe der Tambouren

Unterhaltungskonzert: Abgesagt. Jungtambourenlager: Abgesagt. Üben zusammen vor Ort: verunmöglicht. Doch beim Tambourenverein Lenzburg ist man innovativ und passt sich der Situation sofort an: Nahtlos gingen die Vereinsproben von nun an online weiter.
Zuhause vor dem Laptop treffen sich bis zu 38 Vereinsmitglieder virtuell via Zoom (Online-Videokonferenz) und trommeln mit ihrem Leiter Sascha Holliger enthusiastisch weiter. Wie auch bei den Jungtambouren mit dem Ziel, neue Stücke zu erlernen und das bestehende Repertoire sowie die Kameradschaft zu pflegen.
Hierbei bleiben die Leiter innovativ: Video-Downloads, E-Learning Apps, Remote – Unterricht via Zoom und Teams.

Aus der Not eine Tugend: Hierfür machte sich der Musikalische Leiter des Tambourenvereins Sascha Holliger das neue Selbstverständnis für Videobesprechungen zu Nutze, denn damit sind Anlässe und Proben nun auch mit unseren internationalen Freunden möglich. So geniessen wir in naher Zukunft eine Lektion von Mark Reilly, einem weltbekannten Tambour aus Amerika. Er ist der Leiter der «Drum group» der «U.S. Army Old Guard Fife and Drum Corps». Mark Reilly bringt uns das Stück „The Adventures of Joe 90“ näher. Dieses Stück wurde für die Ehrengarde des amerikanischen Präsidenten geschrieben und wird weltweit gespielt.

Schon seit 2017 bestand der Kontakt zu der holländischen Tambourengruppe „Trommelgroep West-Nederland“. Diesen Frühsommer sollte ein spezielles Wiedersehen werden, beide Vereine lernten den Baslermarsch „Dr Ring“. Dieser wurde vom Lenzburger Roberto Di Martino und dem Holländer Rhemond Bukkens komponiert. Nun trifft man sich online um gemeinsam zu musizieren, die Lenzburger Tambouren mit den Holländischen Tambouren, dabei soll dieser Anlass mit einem gemeinsamen Video für die Fans gekrönt werden.

Die Nachwuchssuche bleibt aber zumindest vorerst regional: Der Beginn des Anfängerkurses für Kinder ab der ersten Schulklasse findet direkt nach den Sommerferien und hoffentlich im gewohnten Rahmen statt. Der Durchführung des Kurses steht nichts mehr im Weg, bereits vor der Krise haben sich erste Interessierte gemeldet. Der Informationsabend ist am 30. Juni 2020 um 19.00 Uhr im Cholerahaus in Lenzburg. Weitere Informationen zum Kurs und Kontaktdaten finden Sie auf unserer Hompage www.tambouren.ch

Philipp Nückles