Am vergangenen Freitag führte der Tambourenverein Lenzburg seine 102. Generalversammlung durch. Sie war geprägt von farbenfrohen Rückblicken in blau und weiss sowie vom Ausblick auf die Höhepunkte des kommenden Vereinsjahres. Ausserdem feierte der Ehrenpräsident Max Urech seinen 85. Geburtstag im Kreise seiner Trommelfamilie, was uns alle sehr berührt hat. Ein wesentlicher Bestandteil der Versammlung bildete auch die Generationenfrage – prompt kamen die Generationenantworten.

Aufgrund der stetigen Ausbildung in den eigenen Reihen konnten dieses Jahr Jasmin Bolliger, Kilian Bolliger, Sebastian Egli und Dario Casteletti neu provisorisch, Beat Lüthi als Wiedereinsteiger sowie Tim Strebel und Luis Meister definitiv in den Verein aufgenommen werden. Eine Antwort auf diesen wachsenden Nachwuchs ist die Teilung vom Amt des Ausbildungsleiters, welches Felix Moser bisher alleine mit Bravour gemeistert hatte. Dies erfolgt neu durch dynamische Teamarbeit von Thomas Moser und Jonas Ledermann. Andreas Joos wurde anlässlich seines Rücktritts als Kassier und Vizepräsident nach 14 Jahren Vorstandsarbeit mit einer Wappenscheibe zum wohlverdienten Ehrenmitglied ernannt. Die Versammlung wählte den neuen Vorstand einstimmig, bestehend aus den bisherigen Mitgliedern Benjamin Rüfenacht, Sascha Holliger, Michael Siegrist, Thomas Moser und den neugewählten Mario Moser, Jonas Ledermann und Dominik Schmidlin. Natürlich wurde auch an die Jüngsten gedacht: Kommenden Frühling startet schon die nächste Generation – sei ein Teil davon und beginne Deine Ausbildung als Jungtambour. Informationen zum Anfängerkurs gibt’s auf www.tambourenverein.ch

Wer den Tambourenverein Lenzburg in seiner vollen Grösse erleben möchte, kann ihn Live am Samstag und Sonntag den 28.-29. März 2020 anlässlich der Unterhaltungskonzerte im Alten Gemeindesaal geniessen. Ein mitreissendes und abwechslungsreiches Showprogramm wird unter der Mitwirkung von Jung und Alt zum Besten gegeben. Geniessen Sie einen Leckerbissen der Sinne und lassen Sie sich akustisch, wie auch optisch und kulinarisch verwöhnen. Sie haben noch kein Ticket? Dann wird es höchste Zeit – reservieren Sie noch heute Ihr Ticket auf www.tambourenverein.ch

Philipp Nückles